Backup-Software

Mit einer Backup-Software kann gezielt und automatisiert die Datensicherung vorgenommen werden. Unternehmen setzen Backup-Software ein, um Datenbanken und alle Dateien, die mit geschäftlichen Prozessen in Verbindung stehen zu sichern. Damit können auch die gesetzlichen Auflagen erfüllt werden.

Einige Warenwirtschaftssysteme haben Routinen für die Archivierung bereits integriert und können diese über die Oberfläche steuern. Teilweise besitzen die Betriebssysteme, die bei Privatanwender am PC installiert sind, ebenfalls eine integrierte Backup-Funktion.

 

Backup von PC auf externe Festplatte

Einsatz und Kauf

Wer sich für den Einsatz und Kauf einer Backup-Software interessiert sollte hierbei ein paar Punkte im Auge behalten.

Bei Firmen mit einer IT-Abteilung muss zunächst festgelegt werden, welche Funktionen die neue Software bietet.

Die Anzahl und Größe der zu sichernden Dateien spielt für das Backup eine Rolle. Des Weiteren soll vor dem Kauf erfasst werden, welche Aspekte bei der Datensicherung umgesetzt werden sollen.

Auch muss geklärt werden ob für die Backup-Software und den notwendigen Speicherplatz neue Hardware, wie zum Beispiel neue größere Festplatten, angeschafft werden muss.

Ältere Backup-Systeme arbeiten immer noch mit einer Sicherung digital auf einem Magnetband. Hier ist die Überlegung, welchen Zeitaufwand es bedarf, eine komplette Sicherung der Daten im Fall eines Datenverlustes zurückzuspielen. Die Sicherung auf externen Festplatten erlaubt hier schnellere Zugriffszeiten.

Sollen Zweigbetriebe eines Unternehmens bei den Backups berücksichtigt werden, sollte die neue Backup-Software auch fähig sein online über Intranet oder Internet Dateien zu sichern. Moderne Backup-Systeme arbeiten auch mit eine Cloud. Dabei werden die Daten extern und gesichert gespeichert. Eine schnelle Datenleitung ist dabei vor Vorteil.

Für die Kostenplanung sind Softwarelizenz-Gebühren zu erwähnen, sowie Support und Wartung für das Backup-System. Eventuell sind spezielle Schulungen der IT-Mitarbeiter notwendig.

Alternative digitales Archiv

Ein digitales Archiv hat den Vorteil, dass relevante Daten nur einmal importiert werden und anschließend für immer auf die Daten zugegriffen werden kann. Ein Umkopieren auf andere Datenträger entfällt. Auch das Überschreiben oder Löschen kann nicht aus versehen passieren.

Backup-Software

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.